Die Zeit der Kindheit ist der wichtigste Abschnitt im Leben eines Menschen. In den ersten drei Lebensjahren lernen Kinder vieles, das später für die Entwicklung wichtig ist Zwischen der Geburt und dem Alter von drei Jahren entstehen unzählige Verbindungen im Gehirn.
Wichtig für die Entwicklung des Babys sind vor allem Anregungen von außen und soziale Interaktion. In den ersten drei Lebensjahren baut das Kind außerdem eine enge Bindung zu seinen Bezugspersonen auf – die Qualität dieser Bindung kann auch spätere Beziehungen im Leben beeinflussen.
Diese wichtige Zeit im Leben geht ohne einen bestimmten Übergang ins Kinderalter über. Es ist wichtig, dass alle bisher gelernten und angelernten
Sachverhalte und Denkanstösse ohne Pausen weiterentwickelt werden, damit das Kind nicht in einer Lebensphase steckenbleibt, die ihm im weiteren Leben Schwierigkeiten bereitet, Beispiele kann man zuhauf erkennen, z.B. die manchmal krankhafte Beziehung zwischen Eltern Kind, die schliesslich in völliger Abhängigkeit eines der Beteiligten mündet.

 

neu_
neu_